Was ist in deinen Brownies?! (vegan Brownies)

Schoko Brownies...

Schoko Brownies…

…diese Frage kommt oft, wenn ich nach den Hauptzutaten der Brownies gefragt  werde. Mein Mann hingegen sagt immer „ich will’s gar nicht wissen – schmecken tun sie nämlich am besten“ . Nein, es sind keine Marienkäfer – es ist eine Mischung aus Kichererbsen- und Bohnenmehl!

Das merkt man aber gar nicht, so lange man ein bisschen was mit Alkohol hinzufügt, der den etwas komischen Geschmack der Kichererbsen nimmt – und zwar völlig nimmt.

Brownies gibt’s heute, weil meine ganze Familie da ist und uns bei der Arbeit am Carport und der Veranda hilft! Ich bin wirklich gesegnet, eine so liebe Mama, einen so lieben Papa, Bruder und Schwiegerpapa zu haben – und natürlich Rosi, das kleine Lausdirndl! Und weil ich so dankbar dafür bin, gibt’s heute Brownies für die lieben!

Die Brownies sind sehr saftig, so wie sie sein sollen und haben einen guten, knusprigen „Deckel“. Die Schokostückchen, die man im dunklen Teig kaum sieht, geben den Brownies das gewisse Etwas.

Zutaten für eine runde Form Brownies (24cm) oder eine 9×9 inch Brownie Pan:

Was brauchst du?

  • Knetmaschine oder Schüssel
  • 1 Tasse Kichererbsen-Bohnenmehl (Verhältnis 3:1)
  • 1/4 Tasse Kartoffelstärke
  • 2 EL Pfeilwurzelstärke (Arrowroot) oder Tapioca
  • 1/2 Tasse Kakaopulver
  • 1 Tasse Zucker oder Kokosblütenzucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Xanthan Gummi (gibt’s im Reformhaus – zum Binden weil keine Gluten enthalten sind)
  • 1/2 Tasse Öl (Kokosöl oder Rapsöl)
  • 1/2 Tasse Apfelmus oder anderes Fruchtmus
  • 2 EL Vanilleextrakt oder anderen alkoholischen Auszug (z.B. Amaretto, Kahlua)
  • 1/2 Tasse frischen, heißen Kaffee
  • 1 Tasse gehackte Schoko (große Stückchen ~1cm³)

Instruktionen:

  1. Backofen auf 170°C vorheizen und alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermischen
  2. Alle nassen Zutaten dazugeben und verrühren
  3. Zum Schluss die Schokostückchen unterheben
  4. Alles in die Brownie Pan oder die runde Backform leeren
  5. ca. 30 Minuten backen
  6. Komplett abkühlen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden oder die Hälfte direkt vom Mann verputzen lassen 🙂
in der runden Form gebacken

in der runden Form gebacken

Für die liebe Familie

Für die liebe Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*