Lebkuchenmännchen mit Geheimzutat (vegan gingerbread folks)

DSC03949

Eine Dose volle Kekse

OMG - eine abgebissene Hand!

OMG – eine abgebissene Hand!

Halloooo zusammen, ich schwelge gerade in Adventstimmung – wir lesen momentan Mit Tilda Apfelkern durch den Advent – hach. Dazu passend habe ich heute die Lieblingskekse meines Mannes gebacken – Lebkuchen, ganz ohne alle Verzierung, weil –  Zitat „Ich mag nicht wenn was mehr als einen Geschmack hat“. Naja, soll so sein 🙂 GSD weiß der Gute nicht, was da so alles drin ist in seinem Lebkuchen *hehe*, nämlich eine Geheimzutat, die allein so unendlich fürchterlich schmeckt, in BBQ Sauce gerade so geht und in Lebkuchen einfach unschlagbar ist. Lest weiter dazu unten in den Zutaten.

Diese veganen Lebkuchenmännchen sind sehr lecker direkt aus dem Backofen noch ein bisschen warm – aber auch noch nach 3 Wochen in der Keksdose (ohne Apfelspalten oder ähnliches). Interessanterweise bleiben sie außen knusprig, innen weich – ich kann mir das auch nicht so genau erklären.

Was brauchst du?

  • Knetmaschine von Vorteil, ansonsten Rührschüssel und starken Oberarm
  • Keksausstecher
  • Backpapier

Ingerienzen für eine ziemliche Ladung Kekse (also sicherlich 20 große Männchen und ein paar Herzen, Sterne, ..)

  • 1/3 Tasse Rapsöl
  • 1/3 Tasse Margarine geschmolzen (Alsan bio)
  • 1 1/4 Tassen Zucker (ich habe Rohrohrzucker verwendet)
  • 1/2 Tasse Zuckerrohrmelasse (die geheime Zutat)
  • 1/2 Tasse Pflanzenmilch
  • 4 Tassen Dinkel/Roggen frisch gemahlen (ich habe halb halb gemacht)
  • 1 TL Backpulver
  • 3/4 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Lebkuchengewürz (von Brecht)

Instruktionen:

  1. Rapsöl, Margarine und Zucker schaumig schlagen (Mit Agavendicksaft funktioniert das leider nicht so gut – schon getestet . wir alles etwas schwer auszustechen und irgendwie zäh). Zuckerrohrmelasse und Pflanzenmilch dazugeben.
  2. Getreide mahlen und mit Backpulver, Natron, Salz und Lebkuchengewürz vermischen. Unter die flüssigen Zutaten geben und gut verkneten.
  3. Teil in ein Plastikbecherl geben und ca. 1h im Kühlschrank kalt stellen.
  4. Teig wieder rausnehmen, Backofen auf 180°C vorheizen und den Teig ca. 1 cm dick ausrollen – mit Mehl geht das natürlich leichter.
  5. Männchen ausstecken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Genügend Abstand halten 😉
  6. Genau 8 Minuten backen – nicht länger!
  7. Aus dem Rohr nehmen und 5 min auf dem Blech auskühlen lassen. Dann vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter fertig auskühlen lassen.
  8. Rein damit in die Dose und vor dem Mann verstecken oder rauf auf den Teller und dem Mann eine Freude machen 😀

DSC03937 DSC03939 DSC03943 DSC03945

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*