Cake Pops mit schöner Verpackung

DSC04228

Aus den Red Velvet Cupcakes habe ich auch Cake Pops hergestellt – einfach mit den Fingern zerkrümeln (mit Frosting) und zermatschen und zu kleinen Kugeln formen. Diese wandern dann in den Kühlschrank. Nach ein paar Stunden kann man dann die Glasur zubereiten (ich habe weiße Reismilchschokolade mir rosa Lebensmittelfarbe und Kakaobutter vermischt) und die erkalteten, gestielten Cake Pops in die Glasur tunken. Dadurch, dass sie im Kühlschrank waren, verfestigt sich die Glasur bald. Ich habe die Cake Pops mit weißen Zuckerblüten und Mini Marshmellows (vegan) verziert (nach dem 3-maligen Backen von Macaroons, den Cupcakes, Frosting,…) – Zitat vom Großen „Bin ich dann Groß-Industrie-Geschirr-Abwäscher?!“ – der Arme, ich hab das Geschirr heute teilweise selbst abgewaschen und weggeräumt…

Und nun zur schönen Verpackung, natürlich musste ich das Sale-A-Bration Designpapier verwenden – es ist einfach zu schön!! Außerdem habe ich ein neues Stempelset aus dem Frühjahrskatalog verwendet und ein paar Herzchen aus der Goldfolie gestanzt. Ich liebe die neuen Muster, Farben und Stempel – und meine Beschenkten und mich macht es immer so glücklich wenn sie fragen „Hast du das selbst gebastelt?“ und ich sage „Ja, alles!“

DSC04219

DSC04222

DSC04221

4 comments

  1. wirklich unglaublich toll – sieht so zückersüss aus, da kann nur freude aufkommen 🙂
    ich werde heute auch mein erstes cake-pop-projekt starten, mal schauen, ob meine talente auch so gut sind wie deine!

    glg marjorie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*