Swap-idudaps

🙂 Ich habe meiner süßen Kleinen gerade ein Märchen der Swabidudaps vorgelesen – „Wo die Sterne wachsen“ hieß die Geschichte. Ich schreibe das hier, weil diese Märchen so wunderbar sind – gewaltfrei, verträumt und so unendlich süß. Und sie kommen aus Graz – was bestimmte Ähnlichkeiten mit bestimmten anderen Grazern in den Märchen noch viel lustiger macht.

Und ich habe dieser Tage auch Swops gebastelt – Swops, Swaps, Swabidudaps 😀

Genug Blödsinn. Hier sind die Swaps (für die Städtetour in Graz) – eine Verpackung für eine vegane Leckerei: Manner Schnitten – sowohl Vollkorn als auch normal.

DSC04451

Ich habe für die Banderolen alle Blätter des Watercolor Designpapiers verwendet – und als Hinterdrund die darin enthaltenen Farben: Schiefergrau, Osterglocke, Mandarinorange, Curry-Gelb, Apfelgrün und Petrol. Das Embellishment vorne besteht aus einem Stückchen Juteband, dem altrosa Rüschenband (ist genau die gleiche Farbe wie die Verpackung der Schnitten), einem Banner und der goldenen Kordel aus dem Sommer-Mini Katalog.

DSC04452

Der Stempel ist aus dem Simply Celebrate Set – und das schöne an der englischen Version ist, dass man „Enjoy“ nicht nur für Essbares verwenden kann, sondern auch für alle anderen Sachen, die einem Freude machen (im Vgl. zur deutschen Version „Guten Appetit“).

Die Inspiration zu diesen Swaps kam von meiner Freundin Cathy, die auch fleißig im Artisan Design Team tätig ist.

Ich wünsche noch einen wunderbaren Tag!

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*