Schoko-Himbeer Muffins (chocolate chip raspberry muffins – vegan)

Hallo zusammen,

hier mal wieder ein kleines, feines Rezeptchen, weil Papa Muffins wollte und Rosalie dafür „Bitte bitte bitte bitte bitte“ beibrachte, und ich dann natürlich nicht anders konnte als backen 😀

Das Rezept hab ich durch Zufall im Internet gefunden und nach meinen Bedürfnissen abgeändert – das Ergebnis kann sich echt sehen lassen – sehr lecker, einfach und schnell. Hier findest du das Original, bei Sally’s Baking Addiction. Mein Rezept ist zum Vergleich Vollkorn, viel weniger Zucker und um einiges weniger Fett.

DSC04899

Das brauchst du:

  • Rührmaschine

 

  • 3 Tassen Weizen, frisch gemahlen
  • 4 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 4 EL Leinsamen geschrotet, verquirlt mit 8 EL heißem Wasser (das sog. FlaxEgg)
  • 1/2 Tasse Birkenzucker oder Rohrohrzucker oder Kokosbblütenzucker (Birkenzucker verwendet)
  • 1 Tasse Pflanzenmilch (Reismilch verwendet)
  • 1/4 Tasse Rapsöl
  • 1/4 Tasse Apfelmus
  • 1 Schlückchen Vanilleextrakt / Amaretto / Rum (für Selbermacher: eine halbierte Vanilleschote in Vodka einlegen – nach 4 Wochen ist der Extrakt fertig)
  • 2 Handvoll Schokolinsen (von Metro, für Schokofondue)
  • 2 Handvoll Himbeeren, gefroren

Instruktionen

  1. Alle Zutaten bis Zimt miteinander verrühren – ich mach das immer gleich in meiner Mehlmahlschüssel
  2. In der Knetmaschinen-Schüssel alle Zutaten von FlaxEgg bis Vanilleextrakt verrühren – gut verrühren.
  3. Backofen auf 220°C vorheizen
  4. Mehlmischung zu Milchmischung geben und gerade so lange rühren, bis alles vermischt ist.
  5. Die Schokolinsen und Himbeeren händisch unterrühren
  6. Ich habe die Masse auf 10 Tulpenförmchen verteilt. Man kann aber auch 16 normalgroße Muffins machen oder 6 Jumbomuffins (wie im Originalrezept)
  7. Muffins für 5 Min bei 220°C in den Backofen. Nach 5 Minuten auf 190°C stellen und noch 30 bis 35 Minuten backen lassen.
  8. Schnell vor Mann und Kind verstecken ;-D

DSC04901

2 comments

  1. Und dann hast Du die Fotos auch noch so toll hinbekommen, dass ich das gefühl habe, ich sitze direkt davor … hmmmmm 🙂

    Und nach Deiner abgewandelten Rezeptur, gehen getrost auch 1-2 Stück mehr als üblich, ohne dass die Hüften allzusehr leiden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*